Jens Prüss
Unterschrift von Jens Prüss

Archiv

Bücher



Jens Prüss
Jens Prüss

Düsseldorf vs. Köln, Köln vs. Düsseldorf

Düsseldorf und Köln im Klinsch – ein Schlagabtausch der besonderen Art

– Zwei Städte – ein Buch
– Das ewige Duell um Klüngel, Kö und Karneval
– Eine Liebeserklärung an die zwei Diven vom Rhein

Der Zwist zwischen Köln und Düsseldorf ist weithin bekannt. Aber gibt es ihn überhaupt? Aufgeklärte Menschen sehen höchstens folkloristische Züge in dieser Städtefeindschaft. Es macht halt Spaß, über den Nachbarn herzuziehen. Oder stecken historische Erfahrungen hinter den liebevoll gepflegten Abneigungen? Liegen vielleicht doch veritable Leichen in den Ratskellern? Uralte Kränkungen und Konkurrenzkämpfe, die in Vergessenheit geraten sind? Jens Prüss begibt sich akribisch und mit feinem Witz auf die »genetische« Spurensuche. Was hat die Städte zu dem gemacht, was sie sind? Was ist dran an den Charaktereigenschaften des toleranten Kölners und des Düsseldorfer Dandys?


Mitarbeiter-Tipp von Agnes Schröder (Buchhaus Stern-Verlag/Abteilung Düsseldorf)

Der Rhein verbindet sie – das Ufer trennt sie... Woher stammt eigentlich der ewige – Streit zwischen Düsseldorf und Köln? Lustig und vor allem aufklärend begleitet uns der Autor durch den alten Streit zwischen den beiden Hennen und nimmt dabei kein Blatt vor den Mund. In einer ehrlichen Art spricht er die Dinge über die Düsseldorfer aus, die gesagt werden müssen, genauso wie auch über die Kölner. Aber das wollen wir ihm nicht nachtragen. Wir bekommen einen interessanten Einblick in das Phänomen der Auseinandersetzung: Da gibt es den Kampf um die Narren, den Lifestyle, die Gastronomie und natürlich den Sport, um nur einige der Geplänkel aufzuzählen. Wer von den beiden besser dasteht, nun, lassen Sie es auf sich zukommen und ärgern Sie sich nicht immer dabei. Genießen Sie lieber einen Schluck Alt oder Kölsch. Jeder Rheinländer sowie jeder Kölner sollte sich »damit« einmal auseinandersetzen. Natürlich ist dieses Buch auch für Nicht-Düsseldorfer und Nicht-Kölner geeignet. Also: kurz und knapp gesagt: eine gute Mischung aus Sachlichkeit, Ironie und Zynismus. Glauben Sie mir, Sie werden so einige Male laut lachen.... Übrigens: am Ende des Buches gibt es noch einen »launigen Auszug einer Zeittafel«...


ISBN 978-3-7700-1391-3
Erscheinungsjahr: September 2010
224 Seiten, Festeinband, Fadenheftung mit Leseband
€ 12,00


Jens Prüss. Der Köbes – Ein Rheinisches Original

Jens Prüss und Peter H. Jamin. Die KÖ

Jens Prüss - Peter H. Jamin - Thomas Klefisch (Illustrationen) Streng geheim!

Jens Prüss - Peter H. Jamin - Thomas Klefisch (Illustrationen) Revolution!

Jens Prüss - Peter H. Jamin - Thomas Klefisch (Illustrationen) Scheidung!

Jens Prüss. Die ersten 365 Tage im Leben Deines Computers

facebook-icon